Infos zum Thema Corona
der Stadt Rheinstetten

Imagefilm

imagefilm homepage animiert
Notruflogo 112-150mm

Kontakt

Feuerwehr Rheinstetten
Am Gestadebruch 1
76287 Rheinstetten
Tel.: 0721 / 18 39 50 - 0
Fax: 0721 / 18 39 50 240

Einsatzberichte 2020

Zwei Mal Großeinsatz am Epplesee, Brandmeldealarm und Flächenbrand

fireman avatar

Am Donnerstagnachmittag gegen 14:20 Uhr wurden beide Abteilungen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage ins Forchheimer Industriegebiet alarmiert. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass die Brandmeldeanlage bei Revisionsarbeiten einer Fachfirma ausgelöst worden war. Die Einsatzstelle wurde daraufhin an den Betreiber übergeben. Die Feuerwehr Rheinstetten war mit vier Fahrzeugen im Einsatz.

Jugendliche Schwimmer lösten Großeinsatz aus

fireman avatar

Am Mittwochabend kurz nach 18 Uhr wurden beide Abteilungen der Feuerwehr Rheinstetten, die DLRG Südhardt, DLRG Nordhardt, Rettungsdienst und Polizei zum Baggersee Epplesee alarmiert. Zeugen hatten vom Ufer aus in der Mitte des Sees eine Gruppe Jugendliche in Not gesehen und sich hilfesuchend an den Sicherheitsdienst gewandt, welcher schlussendlich den Notruf wählte.

Zwei Einsätze in der vergangenen Woche

fireman avatarIn der Sonntagnacht wurden beide Gerätewarte der Feuerwehr Rheinstetten gegen 2:20 Uhr alarmiert. Aufgrund eines großflächigen Stromausfalls in den Stadtteilen Mörsch und Forchheim, welcher auch das zentrale Feuerwehrhaus betraf, galt es dieses über Notstrom einzuspeisen und wieder einsatzbereit zu machen.

Badeunfall am Epplesee endete tödlich
fireman avatar

Gegen 13:45 Uhr alarmierte die am Epplesee anwesende Wachmannschaft der DLRG Südhardt weitere Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst DLRG und Polizei wegen eines, von einer Passantin gemeldeten, Ertrinkungsunfalls im Baggersee. Der Vermisste sei seit mehreren Minuten unter Wasser gewesen, so die Meldung.

Zwei Tote bei Absturz eines Ultraleichtflugzeuges

fireman avatar

Am Sonntagabend gegen 20:30 Uhr wurde die Alarmgruppe I der Abteilung Rheinstetten zu Ausleuchtungs- und Bergemaßnahmen nach dem Absturz eines Ultraleichtflugzeuges im Waldgebiet zwischen Karlsruhe und Rheinstetten alarmiert.

Laut Pressemeldung der Polizei war das Ultraleichtflugzeug gegen 18:10 Uhr vom Flugplatz in Rheinstetten-Forchheim gestartet und unmittelbar danach im angrenzenden Waldgebiet abgestürzt. Bedingt durch die Ortsbeschreibung im Bereich des Golfclubs Scheibenhardt wurde zunächst die Feuerwehr Karlsruhe alarmiert, welche die genaue Absturzstelle suchte. Durch den Einsatz eines Rettungshubschraubers konnte die genaue Unglücksstelle südlich von Karlsruhe-Oberreut kurz nach 19 Uhr ausfindig gemacht werden.