Infos zum Thema Corona
der Stadt Rheinstetten

Einsatzstatistik

Einsatzstatistik

Imagefilm

imagefilm homepage animiert

Feuerwehr Rheinstetten half im Katastrophengebiet 

fireman avatar

Als Teil der Einheit „Führung der Führungsstufe C“ machten sich am Samstag, den 24.07.2021, sechs Kameraden aus beiden Abteilungen auf den Weg in die Eifel. Die Kräfte aus dem Landkreis Karlsruhe aus den Feuerwehren Bretten, Bruchsal, Ettlingen, Rheinstetten und Waldbronn unterstützten den Verband des Regierungspräsidiums Karlsruhe mit vier Hochwasserzügen, bestehend aus insgesamt 140 Einsatzkräften und waren im Schadensraum um Bad Neuenahr-Ahrweiler, sowie in Sinzig im Landkreis Ahrweiler eingesetzt. 

Die Einheit „Führung der Führungsstufe C“ aus dem Landkreis Karlsruhe führte den Verband und leitete einen Unterabschnitt im Schadensgebiet. Die Tätigkeiten der vier Hochwasserzüge und der Logistikkomponente Karlsruhe Land beliefen sich insbesondere auf das Entfernen von Schlamm und Geröll, der Unterstützung und der Versorgung der Bevölkerung sowie dem Auspumpen von Schmutzwasser aus zum Teil vollständig zerstörten Gebäuden. Darüber hinaus stellten bestimmte Einheiten in verschiedenen Unterabschnitten den sogenannten Grundschutz sicher und wurden bei einem Garagenbrand, sowie bei einem Kellerbrand gefordert. 

Die Unterbringung erfolgte im gemeinsamen Zeltlager aller Hilfsorganisationen am Nürburgring. Von dort wurde ins Schadensgebiet an der Ahr gependelt. Tief beeindruckt vom Umfang der Schäden kehrten die Einsatzkräfte am Dienstagnachmittag, den 27.07.2021, erschöpft aber glücklicherweise gesund aus dem Einsatz zurück. Auch wenn das Schadensereignis bereits 40 Tage zurückliegt, sowohl die Aufräumarbeiten als auch das Erlebte zu verarbeiten, wird noch lange Zeit in Anspruch nehmen. Auch weiterhin unterstützen unsere Einsatzkräfte durch Spenden, durch Transport von Hilfsgütern oder durch Hilfeleistungseinsätze auf privater Basis die Menschen im Ahrtal.