Besuchen Sie uns

2020

01.05. Maifest Abt. Rh.

Imagefilm

imagefilm homepage animiert
Notruflogo 112-150mm

Kontakt

Feuerwehr Rheinstetten
Am Gestadebruch 1
76287 Rheinstetten
Tel.: 0721 / 18 39 50 - 0
Fax: 0721 / 18 39 50 240

Wohnungsbrand während dem Tag der offenen Tür

190908 B Rauchentwicklung 04Am 08.09. fand der alljährlich stattfindende Familientag der Feuerwehr Abteilung Rheinstetten statt. Während der Festbetrieb voll im Gang war und sich eine Mannschaft für eine Schauübung bereit machte, alarmierte die Integrierte Leitstelle Karlsruhe die Feuerwehr Abteilung Rheinstetten mit dem Stichwort "Rauch aus Gebäude" in den Stadtteil Silberstreifen.

Umgehend machten sich zwei Löschfahrzeuge und der Einsatzleitwagen auf den Weg zur Einsatzstelle. Bereits auf der Anfahrt war eine große Rauchwolke über dem Stadtteil zu erkennen. Ein weiteres Löschfahrzeug wurde vom Fest nachgefordert.

Vor Ort eingetroffen fand man eine 2 Zimmerwohnung vor, welche komplett verraucht und in Brand stand. Umgehend wurde eine Brandbekämpfung im Innenangriff durchgeführt. Aufgrund des starken Brandverlaufs war es nur schwer möglich das Feuer, welches bereits in den Wänden und Zwischendecken eingedrungen war zu löschen. Im Einsatzverlauf kamen vier Trupps unter Atemschutz zum Einsatz um Decken zu öffnen, Glutnester abzulöschen und die Wohnung zu entrauchen. Teilweise musste das Dach abgedeckt werden um letzte Glutnester im Dachgebälk freizulegen.

Erst nachdem mittels Wärmebildkameras keine auffälligen Temperaturen mehr festzustellen waren, konnten die Fahrzeuge ins Feuerwehrhaus zurückkehren. Durch die umfangreichen Nachlöscharbeiten zog sich der Einsatz über drei Stunden hin.

Am Spätnachmittag wurde nochmals eine Nachschau durchgeführt, bei der ebenfalls keine erhöhten Temperaturen festzustellen waren.

Noch am selben Abend alarmierte die Leitstelle Karlsruhe gegen 23.00 Uhr erneut an diese Einsatzadresse. Dieses Mal sollte der Dachstuhl des Hauses brennen. Vor Ort konnte die Einsatzmeldung teilweise bestätigt werden. Es brannte erneut in der Zwischendecke und den Holzbalken des Dachgeschosses. Durch zwei Angriffstrupps wurden erneut zwei Rohre vorgenommen und mit massivem Wassereinsatz das Feuer gelöscht. Mittels Einreißhaken wurde das Dach geöffnet und die Zwischendecke größtenteils entfernt. Nach zwei Stunden konnte die Einsatzstelle wieder an die Polizei übergeben werden, welche die Brandursachenermittlung durchführen wird. Beim zweiten Einsatz war auch die Abteilung Neuburgweier mitalarmiert, welche allerdings nicht eingesetzt werden musste.

Ebenfalls am Einsatz beteiligt waren die DRK Notfallhilfe Forchheim, der Rettungsdienst und die Polizei mit mehreren Fahrzeugen.

Vielen Dank an Einsatzreport24 für die Bereitstellung des Bildmaterials. 

  • 190908_B_Rauchentwicklung_01
  • 190908_B_Rauchentwicklung_02
  • 190908_B_Rauchentwicklung_03
  • 190908_B_Rauchentwicklung_04
  • 190908_B_Rauchentwicklung_05
  • 190908_B_Rauchentwicklung_06
  • 190908_B_Rauchentwicklung_07
  • 190908_B_Rauchentwicklung_08
  • 190908_B_Rauchentwicklung_09